Schönstatt-Patres International e.V.

Fundaprova - Casa Madre de Tuparenda

Casa Madre de Tupãrenda ist ein sozialpädagogisches Programm zur gesellschaftlichen Wiedereingliederung und persönlichen Entwicklung von Jugendlichen und  jungen Erwachsenen, die straffällig geworden und im Jugendgefängnis gewesen sind. Sie lernen hier soziale Fähigkeiten, machen eine Ausbildung in Bäckerei, Gartenbau und Industriekonfektion und werden beim Start in ein neues Leben begleitet. Von den bisher 27 Absolventen des neunmonatigen Programms, sind 26 nicht mehr straffällig geworden. Die Jugendlichen kommen aus den untersten sozialen Schichten, aus dysfunktionalen Familien und haben oft seit früher Kindheit auf der Straße gelebt. Casa Madre de Tuprenda ist das erste derartige Zentrum in ganz Paraguay. Ihre Spenden fließen zu 100% in die Realisierung des Projektes.

Erzählen Sie es Ihren Freunden




Dieses Projekt unterstützen