Apamoyo e.V. - Initiative zur Förderung handwerklicher Berufsausbildung in Afrika

Stipendienprogramm - Berufsausbildung in Afrika für ein Leben in Selbstbestimmung

Der vermeintliche Elendskontinent Afrika ist kein hoffnungsloser Fall. Aber die Schere zwischen Arm und Reich geht weiter auseinander, und viele Menschen führt der Weg in Alkoholismus, Prostitution und Kriminalität. Der Schlüssel zur Armutsbekämpfung ist Bildung und Arbeit. Apamoyo unterstützt deshalb in Kenia Jugendliche aus den Slums der Städte und aus besonders armen Familien auf dem Land mit einem Stipendium zur Berufsausbildung. So bezahlen wir Mädchen und Jungen in privaten Berufs-Colleges und Lehrwerkstätten die Ausbildung zu Schreiner:innen, Friseur:innen, Kfz-Mechanikern:innen, Hauswirtschafter:innen, Solar- und Elektrotechniker:nnen, Köch:innen, Maschinenschlosser:innen, Schneider:innen oder Sekretär:innen.
Das kenianische System ist stark verschult, unsere erfahrenen Partner orientieren sich aber zunehmend am Vorbild des dualen Systems zur handwerklichen Ausbildung in Deutschland. Fast alle Absolvent:innen haben bisher - auch mit unseren Kontakten - eine qualifiziere Beschäftigung gefunden. Mit privaten Spenden finanziert Apamoyo die Ausbildung der Jugendlichen und übernimmt in Einzelfällen auch Kosten für Examensgebühren, Werkzeug, Wohnheim-Unterbringung oder leistet Hilfen in akuten Notlagen.
Im Jahr kostet ein Ausbildungsplatz  etwa 600 bis an die 1.000 Euro. Alle Apamoyo-Mitglieder und Unterstützer in Deutschland arbeiten ehrenamtlich. So bleiben die Verwaltungskosten gering, und Spender können sicher sein, dass ihr Beitrag zu 100 Prozent im Projekt ankommt.

Aktuelle Platzierung
914 von 3.611
4 Stimmen erhalten
Dieses Projekt unterstützen

PROJEKT UNTERSTÜTZEN