Seniorpferde aktiv mit Kindern e.V.

Futterkosten u. medizinische Versorgung

Der Verein hilft, einen Schutzhof für die vorhandenen 13 Pferde einer ehem. Kinderreitschule aufzubauen. Es sind Seniorpferde im Alter von 17 – 33 Jahren. Sie haben seit 15 Jahren als Therapiepferde wertvolle Arbeit geleistet. Jetzt sind sie in die Jahre gekommen. Manche dürfen sich von ihrem langjährigen Einsatz als Therapiepferd ausruhen und ihren wohlverdienten Ruhestand genießen und auch mit ihren Handicaps leben (blindes Pferd). Mithilfe der Pferde wurden Kinder therapeutisch begleitet. Kinder aus schwierigen Familiensituationen, mit Beeinträchtigungen oder mit Gewalt- /Missbrauchserfahrungen. Die Pferde kamen meistens aus einer schlechten Haltung und aus Umständen, die „Entledigung“ von Pflichten und Kosten bedeuteten. Die Verantwortung, die wir haben, ist ein Lebewesen in Würde eines Tages gehen zu lassen, nicht seine vorzeitige Entsorgung. Das ist eine hohe Anforderung an die ehem. Kinderreitschule, die aus wirtschaftliche Sicht (auch durch Corona) nicht mehr in der Lage ist, für deren Unterhalt zu sorgen. Kurz vor dem finanziellen Zusammenbruch wurde unser Verein „Seniorpferde aktiv mit Kindern e.V.“ gegründet, um den Senior-„Mitarbeitern“ des Hofs weiter Ihren Platz auf dem Rodeberg zu sichern. Der Verein hat bereits 7 Pferde "übernommen" die restlichen 6 sollen so schnell wie möglich folgen. Hier fehlen aber die finanziellen Mittel. Wir brauchen dringend finanzielle Unterstützung bei der medizinischen Versorgung, Unterhalt und Futterkosten.

Dieses Projekt unterstützen