Fellnasen in Not e.V.

Fellnasen in Not - Hilfe für griechische Streuner

Neben Deutschland kämpfen auch in vielen europäischen Ländern Tierschützer aufopferungsvoll gegen das Leid von Straßenhunden. Im Norden von Griechenland ist eine Gruppe von Ehrenamtlichen mit der Rettung vieler Streuner und Welpen auf unsere Hilfe angewiesen ist. Sie kümmern sich zu fünft um mehr als 100 Hunde auf den Straßen der Stadt und um verletzte Tier in umliegenden Dörfern bringen die Hunde zu Ärzten, um sie medizinisch versorgen zu lassen und stellen Futter für sie bereit. Mehr als 65 Hunde, darunter auch viele Hündinnen mit ihren Welpen, werden aktuell in der neu gebauten Rettungsstation versorgt - dies wurde durch zahlreiche Spenden bereits ermöglichst.
Um hier aktiv zu helfen, haben wir vor einem Jahr unseren Verein ins Leben gerufen - um die Ehrenamtlichen vor Ort zu unterstützen und auch in Deutschland über die Missstände über Grenzen hinweg aufzuklären. Jedes Lebewesen hat ein Recht auf ein würdiges Dasein - ohne Hunger, Schmerzen und vor allem in Sicherheit.
Zur Deckung der Kosten für den Ausbau der Rettungsstation sind wir auf Spenden angewiesen. Aktuell steht das "Grundgerüst", aber vieles fehlt noch, wie z.B. Unmengen an Kies zur Befestigung der Böden, witterungsbeständiger Sicht- und Windschutz, eine Wasserleitung auf das Grundstück - aktuell wird tägliche literweise Wasser mit dem Auto antransportiert. Und natürlich die tägliche Grundversorgung der Hunde mit Futter und ggfs. Medikamenten.

Dieses Projekt unterstützen