Helping Hands for Romanian Strays e.V.

Neuer Shelter

Da der Santuhalm-Shelter leider auf einem schlechtem, nicht tragfähigem Grundstück liegt, möchten wir mit den Hunden umziehen. Unsere Tierärztin hat in Tamasasa ein Grundstück, worauf wir einen neuen und modernen Shelter bauen können. Mit unserer Tierärztin möchten wir auch eine modernere Praxis bauen, um dort mehr Kastrationsprojekte starten zu können. Dazu sollen dort für Kinder und Einheimische Aufklärungsarbeiten über Hunde, deren Haltung und Kastrationen stattfinden. Um das Projekt zu verwirklichen suchen wir Förderer und Spender, damit wir mit der Umzäunung des Grundstücks anfangen können. Es müssen Kanalisationen, Wasserleitungen, Stromleitungen, Zwinger mit festem Untergrund, Futterlager, eine Praxis mit sämtlichen erforderlichen Räumen verlegt und gebaut werden. Zudem benötigen wir für unsere Tierärztin einen umgebauten Krankenwagen, damit sie in abgelegenen Höfen Hunde und Katzen kastrieren kann. Nur durch Kastrationen kann die Population der Hunde und Katzen gedämmt werden. Wir hoffen, dass wir Sie für unser Projekt begesitern könne und Sie uns helfen. Seien auch Sie ein Teil von einem Shelter, den es leider noch nicht in dem gleichen Standard wie in Deutschland in Rumänien nicht gibt.

Erzählen Sie es Ihren Freunden




Dieses Projekt unterstützen