FrauenWürde Manisita e.V.

VOICE- Frauennetzwerk

Problemdarstellung: Im Projektgebiet der rückständigen, abgelegenen Dörfer in Nordindien leben 78,5 % der Bevölkerung unterhalb der Armutsgrenze unter miserablen Bedingungen.  Gewalt gegen Frauen & Mädchen ist alltäglich. Wenige Arbeitsmöglichkeiten, niedrige Bildungsrate bei den Frauen & Mädchen, keine Berufsausbildung und schlechter Gesundheitszustand bedingen ein nur sehr niedriges Einkommen. Die Kluft zwischen arm und reich wird immer tiefer.
Projektinhalte: Um Gleichberechtigung zu fördern, werden Selbsthilfegruppen der benachteiligten untersten Kasten, Minderheiten, Volksstämme in 20 rückständigen Dörfern gebildet. 150 Frauen erhalten dort eine professionelle Ausbildung zur Schneiderin; 200 Frauen werden in Basis PC Kenntnissen geschult; 200 Frauen werden mit Selbstverteidigungs-Training empowered. Mit dem Projekt werden die wirtschaftliche und soziale Situation der armen diskriminierten Frauen & Mädchen nachhaltig verbessert. Die beantragte Förderung wollen wir investieren in ein neu aufgebautes Beratungszentrum zum Schutz und therapeutischer Behandlung der Frauen & Mädchen, die von häuslicher und sexueller Gewalt betroffen und bedroht sind.Finanziert wird das Projekt mit 75 % vom BMZ / Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. 25 % müssen von FrauenWürde "Manisita" e.V. und dem indischen Partner SJMKS aufgebracht werden mit Spendeneinnahmen. 

Erzählen Sie es Ihren Freunden




Dieses Projekt unterstützen