brotZeit e.V.

brotZeit Frühstücksprojekt

Auch im reichen Deutschland gehen viele Schüler ohne Frühstück zur Schule. Für diese Unterversorgung gibt es unterschiedliche Gründe: Alleinerziehende Eltern, Schichtdienst, Finanzprobleme, aber auch Vernachlässigung. In jedem Fall leiden aber die Kinder darunter. Sie kommen hungrig zur Schule, können sich nur schlecht konzentrieren und sind oft aggressiv. Daraus folgen problematisches Sozialverhalten und schlechte schulische Leistungen.
Mit unserem Projekt brotZeit-Frühstück gehen wir weit darüber hinaus, den Hunger der Kinder zu stillen. Durch die Einbindung der „aktiven Senioren“ als Frühstückshelfer führen wir Alt und Jung zusammen. Die Senioren sind da, wo Eltern aus den unterschiedlichsten Gründen nicht sein können und werden nicht selten zu „Ersatz-Omas“ und „Ersatz-Opas“. Das Frühstück findet in gemischten Gruppen statt, was besonders in Schulen mit Kindern aus unterschiedlichen Nationen wichtig ist. Kinder aus der gesamten Schulfamilie treffen sich. Kinder aus unterschiedlichen Klassen und Jahrgangsstufen, aus verschiedenen sozialen Milieus und ethnischer und religiöser Herkunft speisen zusammen. Täglich bieten wir rund 9.000 Kindern ein kostenloses und ausgewogenes Frühstück mit Milch, Müsli, Obst, Brot, Wurst, Käse und Marmelade.
Die Spenden sichern die Finanzierung der Senioren (Aufwandsentschädigung im Rahmen der Übungsleiterpauschale), der Ausstattungshilfen (Küchenzeilen, Geschirr, Besteck etc.), der Lieferlogistik und der Organisation in den Förderregionen.

Erzählen Sie es Ihren Freunden




Dieses Projekt unterstützen