AWO International e. V.

Integration und Ernährungssicherung von Geflüchteten in Ostafrika

Die Lage in vielen Ländern Ost- und Zentralafrikas ist dramatisch: Über 30 Millionen Menschen sind aufgrund anhaltender Dürre von einer verheerenden Hungersnot betroffen. In Uganda leben aufgrund von Kriegen und Konflikten über 1 Million Geflüchtete aus den Nachbarländern Kongo und Südsudan. Obwohl es oft kaum zum eigenen Überleben reicht, ist die Solidarität des Staates Uganda und dessen Bevölkerung groß.
AWO International unterstützt in seinem neuen Projekt die soziale und wirtschaftliche Integration von Geflüchteten in Uganda. Es werden sowohl die Lebensbedingungen der Geflüchteten als auch die Situation der lokalen Familien in den Aufnahmedörfern, die von Mangelernährung und Nahrungsmittelknappheit betroffen sind, durch eine an den Klimawandel angepassten Landwirtschaft, verbessert. Konkret finanzieren wir mit den eingehenden Spenden u.a. nährstoffreiches Saatgut, Obstbaum-Setzlinge, landwirtschaftliches Werkzeug, Zuchthühner sowie Hygienepakete, Sanitäranlagen und Gesundheitskurse.

Erzählen Sie es Ihren Freunden




Dieses Projekt unterstützen