Marienkäfer e.V.

Hauptamtliche Trauerbegleiter für Kinder und Jugendliche

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Kindern, Jugendlichen, junge Erwachsenen und deren Angehörigen begleitend, beratend und unterstützend zu helfen, wenn ein Elternteil oder beide Eltern von einer schweren Krankheit betroffen sind, im Koma liegen, an einer unheilbaren und zum Tode führenden Krankheit leiden, durch Unfall, Suizid oder durch andere unnatürliche Umstände verstorben sind. Die häusliche Begleitung bieten wir in den Landkreisen Weilheim-Schongau, Landsberg am Lech und Starnberg an. 
Wir wollen hauptamtliche Begleiter anstellen, denn auch ein Ehrenamt hat seine Grenzen. Die Grenzen betreffen hauptsächlich die Zeit und die Größe unserer Begleitlandkreise. Kinder und Jugendliche kommen von der Schule nach Hause und haben frühestens ab 14 Uhr Zeit, nach 18 Uhr ist Familienzeit. Somit haben wir ein Begleitzeitfenster von 4 Stunden. Manche unserer Begleiter haben schon eine Anfahrt von einer Stunde, somit geht ein Termin pro Nachmittag, an dem unsere berufstätigen Mitarbeiter Urlaub oder frei nehmen. Dazu kommen die Verpflichtungen der Kinder/Jugendlichen wie Sport, Musik, etc. und schon sind es einige Nachmittage weniger die zur Verfügung stehen und einen gemeinsamen Nenner schwierig gestaltet. Hauptamtliche Begleiter sind definitiv notwendig, denn es ist schade wenn ein Kind nicht begleitet werden kann, da es den ehrenamtlichen Begleitern zeitlich nicht möglich ist. Helfen Sie uns dieses Angebot auch in den kommenden Jahren fortlaufend anbieten zu düfen. Vielen Dank.

Aktuelle Platzierung
458 von 3.963
9 Stimme erhalten
Dieses Projekt unterstützen

PROJEKT UNTERSTÜTZEN