Königsheider Eichhörnchen e.V.

Aufbau und Betrieb eines Informations- & Begegnungszentrums

Das IBZ Königsheide verschreibt sich der Aufbewahrung, Sammlung und Erfassung der Geschichte des ehemals größten Kinderheimes der DDR sowie der Arbeit zum Themenkomplex Heimerziehung generell.
Wir stehen gemeinsam vor der großen Aufgabe, die vielen Ereignisse, Entwicklungen, Schicksale, Begebenheiten an diesem Ort festzuhalten und in eine Form zu gießen, die es der Nachwelt ermöglicht, sich ein möglichst vielschichtiges Bild von der Geschichte dieses Kinderheimes zu machen. Eine große Herausforderung angesichts einer Aufnahmekapazität von 600 Kindern und einer Belegschaft zum Teil mit über 280 Mitarbeitern. Darüber hinaus möchten wir einen Ort der Begegnung schaffen – für Ehemalige, Interessierte, Betroffene, Forschende und Unterstützende aus allen Richtungen und
vielen Ländern, der sich auch als Internationale Forschungs- und Dokumentationsstätte für Heimerziehung versteht. Im IBZ Königsheide arbeiten alle Mitstreiter ehrenamtlich. Um alle Besucher zu betreuen, für Betroffene offen Ohren zu haben und verschiedene Forschungsprojekt adäquat zu begleiten sowie unser Archiv und die Dauerausstellung vor Ort, stetig weiter auszubauen, sind wir auf Ihre Spenden angewiesen.

Aktuelle Platzierung
36 von 3.976
259 Stimmen erhalten
Dieses Projekt unterstützen

PROJEKT UNTERSTÜTZEN