Förderverein Eifeltierheim e.V.

MIAU - Hilfe für unsere Katzennotfä(e)lle

Ziel unserer Tierschutzarbeit ist das Beenden des steigenden Tierleids durch das Einfangen von herrenlosen Katzen und deren Kastration, um auf wirksame und legale Art das Elend dieser Streuner zu minimieren. Das ganze Jahr hindurch ist unser Verein im Dauereinsatz für die Tiere. Eine Kastrationspflicht, von allen Tierschutzorganisationen seit Langem gefordert und muss dringend umgesetzt werden.
Folgende Probleme schlagen große Löcher in unsere Tierschutzkasse: Hohe Tierarztkosten für Kastrationen und medizinische Versorgung sowie eingerichtete Futterstellen für verwilderte Katzen von verantwortungslosen Ex-Katzenbesitzern oder beratungsresistenten Bauern, wo die Tiere sich unkontrolliert vermehren. Die Welpenflut im Frühjahr und Herbst, oft krank, verletzt und scheu, verursacht durch ihre lange Verweildauer auf den Pflegestellen immense Versorgungskosten. Ausgesetzte Tiere oder Fundtiere, die versorgt werden müssen. Abgabetiere, die erst unterm Weihnachtsbaum saßen und dann die Lebensplanung störten oder Tiere, die aus Alters- und Krankheitsgründen ihrer Halter auf die Warteliste kommen und vom Verein aufgenommen werden, verursachen hohe Unterbringungskosten bis zu ihrer Vermittlung. Zuschüsse für Tierhalter mit kleinem Geldbeutel bei Behandlungskosten ihrer Tiere oder für Futterspenden, damit das geliebte Haustier beim Herrchen oder Frauchen bleiben kann.

Der Förderverein Eifeltierheim e.V. benötigt daher dringend Spenden zur Kostendeckung für all diese Notfä(e)lle.

Aktuelle Platzierung
26 von 3.972
282 Stimmen erhalten
Dieses Projekt unterstützen

PROJEKT UNTERSTÜTZEN