Forum Dunkelbunt e.V.

Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst Löwenzahn Dortmund

In Dortmund sind ca. 300 Kinder und Jugendliche lebensverkürzend erkrankt. Sie werden sterben, bevor sie erwachsen werden. Bis zu ihrem unvermeidlichen Tod sind sie zumeist auf ständige Unterstützung, Hilfe und Pflege angewiesen. Nicht nur die Kinder, auch ihre Eltern und Geschwister leiden unter dieser Situation.
Ziel unserer kinderhospizlichen Begleitung ist es, bei diesen Kindern Lebensqualität und Lebensfreude, so lange es möglich ist aufrechtzuerhalten. Wir ermöglichen den Erkrankten "einfach mal Kind zu sein". Weiterhin begleiten wir Geschwisterkinder in der für sie besonders schweren Situation während der Krankheit und nach dem Versterben des erkrankten Kindes. So stabilisieren wir die Familien und ermöglichen ihnen ein Stück Teilhabe an der Gesellschaft.
Unsere hauptamtlichen Koordinator*innen sind das Bindeglied zwischen den Begleitenden und den Familien. Sie bilden die begleitenden Ehrenamtlichen aus und sind Ansprechpartner für sie, genauso wie für die Familien. Die für unsere Arbeit anfallenden Kosten werden bei der direkten Begleitung von lebensverkürzend erkrankten Kindern und Jugendlichen zu 15-25 % von den Krankenkassen übernommen. Die Begleitung von Geschwisterkindern wird allerdings genauso wenig unterstützt wie Gruppenangebote für sie. Folglich sind wir für den allergrößten Teil unserer Arbeit auf Spenden angewiesen. Helfen Sie uns auch in den kommenden Jahren Familien diese besonderen Momente zu ermöglichen, vielen Dank.

Dieses Projekt unterstützen