Kilimanjaro Doctors e.V

Löschanhänger für Uganda aufbauen

Eines der größten Probleme, mit denen unser Verein in Uganda konfrontiert wird, ist die fehlende Infrastruktur im Bereich der Technischen Hilfeleistung. Die Feuerwehr in der Hauptstadt Kampala verfügt seit ihrer Gründung nur über ein Löschfahrzeug, das mangels richtiger Wartung nicht funktionsfähig ist. Bemannt wird es von den örtlichen Polizisten, die aber keinerlei richtige Ausbildung in Technischer Rettung oder dem Löschen von Großfeuern haben.
Aus diesem Grund bauen wir einen Löschanhänger auf, der auf die schwierigen Umstände in Ostafrika abgestimmt ist. Er ist geländefähig und kann dadurch auch auf den Straßen Ugandas zu den Unfallstellen gelangen. Ausgerüstet werden soll der Anhänger mit medizinischen Gerätschaften, einem Stromaggregat für einen Lichtmasten, der die Unfallstellen komplett ausleuchten kann, und einer Hydrolöschanlage.
Begonnen hat das Projekt im Januar 2019 und der Ausbau wird voraussichtlich Ende 2021 fertiggestellt. Wir werden unser Team vor Ort zukünftig an dem Löschanhänger ausbilden und hoffen, durch diese Erweiterung unseres Fuhrparks so gut ausgerüstet wie möglich zu sein. Langfristig ist auch die Schulung von Einsatzkräften geplant, die nicht unserem Team angehören. Finanziert wird im Rahmen dieses Projektes neben dem Material auch die Wissensvermittlung. Wir legen die Grundlage für eine eigenständig funktionierende Feuerwehr - von der Bevölkerung für die Bevölkerung.

Erzählen Sie es Ihren Freunden




Dieses Projekt unterstützen