VAPKE e.V.

Aufbau und Wartung einer Netzwerk-Infrastruktur

In unseren Projekten betreuen wir zur Zeit bis zu 9.200 Angehörige in schwierigen Lebensumständen und ökonomisch angespannten Verhältnissen. Unter dem Eindruck der plötzlich einsetzenden Vielfalt betreuender und medizinischer Maßnahmen des Erkrankten, tritt sehr oft das Gefühl der Überforderung auf, was zu einem passiven Verhalten führt.

In den letzten 15 Jahren waren wir ausschließlich für Angehörige von Krebspatienten tätig, aber durch den neuen Verein können wir den Tätigkeitsbereich erweitern, sodass unsere Angebote bei den Angehörigen z. B. von Schlaganfallpatienten, Demenzerkrankten, Unfallopfern, Verstorbenen u.v.m. greifen.

Da unsere Projekte auf den deutschsprachigen Raum ausgerichtet sind und zu über 90 Prozent online stattfinden, ist ein eigenes dafür angemietetes Büro nicht erforderlich. Es wird aber ein LinuxTerminalServer (LTS) benötigt, der es uns erlaubt, mit minimalen Kosten und geringem Aufwand, die vorhandene Hardware der Ehrenamtlichen in unser Vereinsnetzwerk temporär einzubinden. Ein LTS Server mit zentraler Datenspeicherung und Sicherung, mit einem integrierten VPN Server, damit der Datenschutz gewährleistet werden kann sowie die dazu gehörenden Thin Cients, ergeben langfristig eine kostengünstigere Lösung, als der ständige Neukauf von aktuellen Laptops. Für Anschaffung, Installation und Wartung benötigen wir jedoch finanzielle Unterstützung.

Erzählen Sie es Ihren Freunden




Dieses Projekt unterstützen