KommMit e.V.

Ambulante Betreuung und Beratung von geflüchteten Kindern und Jugendlichen

Geflüchtete Kinder und Jugendliche leben häufig in abgelegenen Gemeinschaftsunterkünften am Stadtrand von Berlin. Sie haben somit Schwierigkeiten die bestehenden stationären Angebote zur Beratung und Unterstützung in der Stadt wahrzunehmen. Neben der psychosozialen Beratung und Betreuung in der Beratungsstelle des BBZ sollen junge Flüchtlinge und ihre Familien durch eine aufsuchende Sozialarbeit niedrigschwellig erreicht und unterstützt werden. Dabei wird ein Beratungsbus eingesetzt werden, in dem eine Erstberatung durch einen Sozialarbeiter stattfindet. Das Projekt ist für zunächst zwei Jahre  geplant. In einer zweiten Projektphase soll der Bus auch im Berliner Umland, in Brandenburg eingesetzt werden. Neben der Aufnahme von Problemen und der Beratung von Kindern, Jugendlichen und ihrer Eltern im Beratungsbus werden auch Angebote in den Unterkünften wie ein Kunst- und Fotoworkshop angeboten. Das Ziel des Projektes besteht in der Aufbrechung der Isolation der geflüchteten Kinder und Jugendlichen sowie ihrer Eltern. Um dieses Projekt langfristig finanzieren zu können, benötigen wir ihre Spenden.

Erzählen Sie es Ihren Freunden




Dieses Projekt unterstützen