Hände für Kinder e.V.

Der Neue Kupferhof

Der Verein Hände für Kinder betreibt mit dem Neuen Kupferhof ein Kurzzeit-Zuhause für Kinder und Jugendliche mit meist mehrfachen und schweren Behinderungen und deren Familien. 12 Kinder können hier gleichzeitig betreut werden, rund 400 Familien aus ganz Deutschland werden pro Jahr entsprechend entlastet. Für die Zeit von bis zu 28 Tagen pro Jahr können sie die Pflege und Betreuung ihres Kindes an das Team von Hände für Kinder abgeben und ein Stück Lebensqualität zurückgewinnen.
Um den Neuen Kupferhof betreiben zu können, ist der Verein Hände für Kinder dauerhaft auf Spenden angewiesen. Denn nur so können wir das benötigte Fachpersonal wie Kinderkrankenschwestern oder Heilerziehungspfleger finanzieren und den Eltern die Gewissheit geben, dass ihr Kind gut aufgehoben und betreut ist. Erst dann ist es den Eltern möglich, sich ein wenig Freizeit oder Dinge wie eine Extra-Tasse Kaffee oder eine Auszeit im Garten zu gönnen. Diese Dinge gehören bei den Gastfamilien des Neuen Kupferhofs schon zum absoluten Luxus und sind im Alltag meist nicht möglich.
Durch den Aufenthalt im Neuen Kupferhof soll die Familie als Ganzes so stabilisiert werden, dass die Eltern (oft ist es lediglich eine alleinerziehende Mutter, da die Ehe an der Belastung bereits zerbrochen ist) die Betreuung ihres Kindes auch weiterhin meistern können, die Geschwisterkinder nicht zu kurz kommen und die stationäre, also dauerhafte, Unterbringung des Kindes mit Handicap in einer Einrichtung vermieden werden kann.

Erzählen Sie es Ihren Freunden




Dieses Projekt unterstützen