FrauenLeben e.V.

"Erste-Hilfe-Taschen" nach sexualisierter Gewalt

Nach akuter sexualisierter Gewalt sind Frauen oft tagelang in Schockstarre und unter großer Anspannung. Wir bieten Betroffenen zeitnah Beratungstermine an. Die Informationen aus der ersten Beratung können allerdings oft nur schwer aufgenommen werden, so dass wir vor allem versuchen erst einmal wieder ein Sicherheitsgefühl aufzubauen. Hilfreich wäre den betroffenen Frauen etwas an die Hand zu geben, dass sie auch zu Hause, in der ersten Zeit nach einer Vergewaltigung/Nötigung o.ä., unterstützen kann.
Erste-Hilfe-Taschen würden ermöglichen wichtige Informationen zu Anzeige, Spurensicherung u.v.m. noch einmal nachlesen zu können. Kleine aber effektive Übungen und Materialien (z.B. Igelball) helfen bis zum nächsten Beratungstermin. Dieses Projekt ist aus Bedarf entwickelt worden, der sich hier aus der Arbeit in der Frauenberatungsstelle ergeben hat.
Entstehende Kosten: Material/ Stoff für die Erste-Hilfe-Taschen; Auftrag an eine Schneiderin aus Köln, die Taschen zu nähen; Druckkosten für das Booklet mit Übungen (Druckkosten für die Broschüre sind bereits durch eine Spende finanziert); Materialien für den Inhalt der Taschen wie : Igelball, Rescue Bonbons, IcePack usw.
Wir sind bemüht die Materialien und Arbeiten von lokalen AnbieterInnen zu beziehen.
Jeder Euro ist wertvoll. Ab 300€ können wir die ersten 5-10 Taschen produzieren, je höher die Spenden, desto mehr Taschen werden wir produzieren können. Erfahrungsgemäß bräuchten wir ca. 50 Taschen pro Jahr .

Erzählen Sie es Ihren Freunden




Dieses Projekt unterstützen