Citizens Forests e. V.

Aufforsten gegen den Klimawandel

Wer wir sind
Im Citizens-Forests-Projekt engagieren sich Bürger aktiv für den Klimaschutz. Wir setzen uns dafür ein, ungenutzte Flächen mit heimischen Baumarten zu bepflanzen. Unser Ziel ist es – aus einem der weltweit größten Baumschulgebiete heraus – ein bundesweites Netzwerk von lokalen Aufforstungsprojekten zu etablieren. Aufforstung soll als normale Aktivität in das gesellschaftliche Leben integriert werden. Unser Konzept dafür ist einfach, finanzierbar, skalierbar und überall umsetzbar.

Was wir machen
Auf Grundlage der „Miyawaki-Methode“ bepflanzt der Verein mit freiwilligen Helfern regionale Flächen. Die effiziente Methode folgt der Idee, den Boden erst vorzubereiten und dann durch eine erhöhte Dichte einheimischer Bäume einen natürlichen „Urwald“ entstehen zu lassen. Unsere Wälder sind die natürlichsten und besten Kohlendioxid-Speicher, die wir auf der Erde haben. Zusätzlich filtern sie Staub und bieten vielen Tierarten ein Zuhause.

Wobei wir Hilfe benötigen
Für unsere Aufforstungsaktionen benötigen wir neben unseren fleißigen freiwilligen Helfern auch Geld, da wir Setzlinge, Auflockerungsmaterial und Material für einen Schutzzaun kaufen müssen. Im Mai haben wir unser erstes Projekt finanziert und erfolgreich umgesetzt. Wenn du uns zusätzlich oder alternativ zur Spende aktiv helfen möchtest, kann sich gerne in unsere Helferliste eintragen: https://www.citizens-forests.org/mitmachen-beim-aufforsten. Wir benachrichtigen Dich dann über aktuelle Projekte.

Erzählen Sie es Ihren Freunden




Dieses Projekt unterstützen