Auergarden e.V.

Solidarische Jahressaison im Auergarden

Eine Gartensaison im Auergarden ist ein Jahr voller Herausforderungen, Abenteuer und wertvoller Erfahrungen. Mit einfachen Mitteln und viel Handarbeit versuchen wir Gesundes aus der Erde wachsen und gedeihen zu lassen. Der größte Teil unserer helfenden Hände werkeln ehrenamtlich für weniger Plastik, weniger CO2, gesunden Boden, mehr Artenvielfalt und den Erhalt alter Pflanzensorten. Ein Gartenjahr im Auergarden ist ein Jahr voller Bedürfnisse. Der Boden braucht Wasser. Die Menschen brauchen Nahrung und ein Dach über dem Kopf bei Regen und Kälte. Die Jungpflanzen brauchen Wärme und Schutz. Das Saatgut braucht Platz zum trocknen und vermehren. Um all das zu ermöglichen, ist es allerhöchste Zeit dem wunderschönen Hof in der Hallertau ein paar Falten ins Gesicht zu zaubern.
Eure Fördermittel verwenden wir, um ein beheiztes Gewächshaus für unsere Jungpflanzen zu bauen, eine neue, größere Außenküche aus alten Hopfenstangen und Lehm zu errichten und eine Wasserversorgung für das Gemüsefeld zu gewährleisten. Außerdem soll langfristig unser Gärtnerteam faire Entlohung bekommen, um Ausbeutung - egal ob gegen Natur oder Mensch - entgegen zu wirken. Darüber hinaus sollen Workshops für Jung und Alt das Wissen vom Land in die Stadt bringen und neue Saaten in den Köpfen planzen.
Erstmalig führen wir ab diesem Jahr eine Warteliste für neue Mitglieder. Die Gärtnerei gedeiht und immer mehr Menschen finden ihren Weg zu uns. Mit euch kann es weiter gehen!

Erzählen Sie es Ihren Freunden




Dieses Projekt unterstützen