Asili ya Mwanamke - Natur der Frau e.V.

"Was gibt's noch außer Einweg-Artikeln?"

In unserem Verein setzen wir uns für die Aufklärung über Gynäkologie und Menstruation ein. Darüber hinaus informieren wir Schulkinder und Menschen in der Gesellschaft über nachhaltige und ökologische Artikeln wie wiederverwendbare Binden, Menstruationsbecher und -schwämme. Dazu bringen wir ihnen auch bei, wie die wiederverwendbaren Binden hergestellt werden.
In Deutschland werden im Unterricht zum Thema Menstruation überwiegend nur Einwegartikel wie Binden und Tampons vorgestellt und wie sie zu verwenden sind. Dabei bleibt der Aspekt der Nebenwirkung und Gefahren für den Körper bei der Nutzung dieser Artikel zu kurz. Die Belastung der Umwelt bei der Herstellung und Müllentstehung dieser Produkte wird nicht thematisiert. Aus diesem Grund möchten wir in unserem Schulprojekt "Was gibt's noch außer Einweg-Artikeln?" Schulkindern im Alter von 13 bis 16 Jahren Informationen zum Thema nachhaltige und ökologische Menstruation geben und sie durch unsere jugendlichen Vereinsmitglieder, die als Multiplikatoren fungieren sollen, zeigen wie sie selber ihre Binden nähen können. Für die Präsentation wollen wir die SchülerInnen mit wiederverwendbaren Sanitärartikeln ausstatten wie Menstruationsbecher, Menstruationsschwämmen und Menstruationshosen. Diese müssen besorgt werden. Dazu benötigen wir für den praktischen Teil zum Nähen von wiederverwendbaren Binden Nähstoffe sowie Kurzwaren und Nähmaschinen. Ferner wollen wir die Spende einsetzen, um Infoblätter und Nähanleitungen zu drucken.

Erzählen Sie es Ihren Freunden




Dieses Projekt unterstützen