M.E.E.R. e.V.

M.E.E.R. La Gomera

Der Klimawandel hat erhebliche Auswirkungen auf die Ozeane. Delfine und Wale (Cetaceen) sind ebenfalls betroffen, da sie ihre Lebensräume verlagern und ihre Gesundheit auf dem Spiel stehen. Gleichzeitig sind Cetaceen auch Anzeiger für Veränderungen des marinen Ökosystems
und menschengemachten Veränderungen. Bisher gibt es dennoch kaum quantitative Nachweise dieser Effekte auf der Basis von Langzeitdatenreihen. Die Gewässer um die kanarische Insel La Gomera bieten Lebensraum für über 20 Delfin- und Walarten, eine der höchsten bekannten Artenvielfalten. Der gemeinnützige Verein MEER hat eine riesige Datenbank entwickelt, indem seit 1995 kontinuierlich Daten während regulärer touristischer Touren gesammelt wurden. Dieses Projekt realisiert nun zum ersten Mal eine Gesamtschau der Daten, und sie korreliert sie mit Umweltvariablen. So können langfristigen Auswirkungen des Klimawandels auf Cetaceen ermittelt werden. Für die Unterstützung dieses Projektes benötigen wir Spendengelder.

Erzählen Sie es Ihren Freunden




Dieses Projekt unterstützen