Jüdisches Leben in Unterfranken - Biographische Datenbank e.V.

Die Geschichten der Menschen hinter den Stolpersteinen in Aschaffenburg.

Das Projekt: „Stolpersteine in Aschaffenburg – Die Menschen hinter den Steinen“ soll es Menschen ermöglichen Hintergrundinformationen zu den Steinen via Smartphone zu erhalten.
Schüler/innen des Karl-Theodor-v.-Dalberg-Gymnasiums, Aschaffenburg, suchen biografische Informationen der jüdischen Bürger, denen in den vergangenen Jahren in Aschaffenburg „Stolpersteine“ gewidmet wurden. Diese Biographien werden von den Schüler/innen des Rabin-Gymnasiums/Israel in Zusammenarbeit mit Holocaust-Überlebenden ins Hebräische übersetzt und durch Archivarbeit in Israel vervollständigt. Das Projekt begann 2014. Es werden 15 Biographien pro Jahr erstellt in Hebräisch, Englisch und Deutsch.
Höhepunkt des Projektes ist der jährliche Schüleraustausch. Die beteiligten Schüler, jeweils 15 Schüler in Aschaffenburg und in Kfar-Saba/Israel, besuchen sich gegenseitig eine Woche. Neben Seminaren zu dem Thema werden auch gemeinsame Ausflüge unternommen (Yad VaShem, Nürnberg usw.). Hierfür suchen wir Sponsoren.

Erzählen Sie es Ihren Freunden




Dieses Projekt unterstützen