Jiyan Foundation for Human Rights

Traumatherapie für Opfer von Gewalt und Folter im Nordirak

Spätestens mit der brutalen Eroberung der Region um die nordirakische Stadt Sinjar im Sommer 2014 ist der ISIS vielen ein Begriff. Männer, Kinder und alte Menschen wurden systematisch ermordet, mehr als 5.000 Frauen und Mädchen wurden als Kriegsbeute verschleppt und als Sklavinnen verkauft. Die Jiyan Foundation betreibt ein Netzwerk aus Behandlungseinrichtungen und mobilen Teams für Überlebende von Menschenrechtsverletzungen im Nordirak. In diesen unterstützen wir auch Opfer des ISIS medizinisch und psychologisch. Viele Menschen leiden unter post-traumatischen Belastungsstörungen, Angst, Depression oder chronischen Schmerzen. Unsere Angebote sind kostenfrei. Mit den Spenden finanzieren wir Traumatherapiestunden inkl. Einzel- u. Gruppentherapie, Kunst-, Tier- und Sporttherapie, die systematische Weiter- und Ausbildung von Psychotherapeut*innen im Nordirak sowie den Ausbau weiterer psychotherapeutischer Einrichtungen in der Region.

Erzählen Sie es Ihren Freunden




Dieses Projekt unterstützen