Diakonie Neuss-Süd gGmbH

Tierisch was los!

Unser Pflegeheim hat im Garten eine Fläche für artgerechte Tierhaltung geschaffen mit Ställen und Unterkünften in entsprechendem Ambiente. Dort werden Schafe, Tauben, Enten und Hühner gehalten sowie Kanarienvögel und Finken in einer großen Vogelvoliere. Nahezu täglich wird der Kontakt mit den Tieren möglich gemacht, der für alte eingeschränkte Menschen „mehr als nur streicheln“ bedeutet. Viele Bewohner verspüren große Freude in der Anwesenheit von Tieren und zeigen sich aktiv, obwohl sie vorher noch relativ teilnahmslos waren. Erinnerungen und Emotionen werden geweckt. Darüber hinaus wird die gesamte Aufmerksamkeit der Menschen gebündelt in dem Tierkontakt, sodass Defizite, Krankheit und Schmerzen vergessen werden. Zudem spenden die Tiere Trost und Wärme. All dies hat Auswirkung auf die empfundene Lebensqualität. Diese Gründe führen insgesamt dazu, dass wir diese sinnstiftenden Begegnungen möglich machen wollen trotz der laufenden Kosten von ca. 250,00 € pro Monat.

Erzählen Sie es Ihren Freunden




Dieses Projekt unterstützen