Changing Cities e.V.

"Real-Labore" für die autoarme Stadt

Unsere Städte sind mit Autos zugepflastert. Fahrende, im Stau stehende und vor allem parkende Autos. Der motorisierte Individualverkehr ist nicht mehr zeitgemäß, denn kaum einer findet das schön und zumindest in den Städten gibt es diverse nachhaltigere Alternativen zur Fortbewegung. Was, wenn plötzlich mehr Platz vor der Haustür wäre, weniger Motorenlärm, bessere Luft? Mit dem Projekt "Real-Labore für die autoarme Stadt" wollen wir eine Kreuzung, eine Straße oder eine ganze Innenstadt vorübergehend autofrei machen und zeigen, wie viel mehr Lebensqualität auch in der Stadt möglich ist. Der dortige öffentliche Raum stünde dann wieder allen gleichsam zum Spielen, Feiern, Entspannen und zur Begegnung zur Verfügung. 
Das erste Real-Labor soll es in der historischen Mitte Berlins geben - zur Erprobung einer autoarmen, attraktiven Mitte. Die Spenden verwenden wir zur Beschaffung von Sperrpfosten und -Baken, Planung des Konzepts, Durchführung der Real-Labore und Evaluation. 

Erzählen Sie es Ihren Freunden




Dieses Projekt unterstützen