Bürgerstiftung Berlin

Tomatenparade

In der Tomatenparade werden Berliner Grundschulen und Kitas mit Samen und Setzlingen von "alten" Tomatensorten versorgt, wie sie in den Bauerngärten über Jahrhunderte aus dem Saatgut gezogen wurden. Jede interessierte Schule erhält einen selbst kreierten Tomatenkatalog, der 100 Sorten mit Musterbildern, Beschreibungen und einem Samen-Muster enthält. So können sich die über 60 teilnehmenden Schulen und Kitas jedes Jahr neue Sortimente zusammenstellen. Im Vorfrühling werden die Samen versandt und im Mai die über 2000 im Treibhaus vorgezogenen Setzlinge an die Schulen verteilt.  Ziel ist die Unterstützung der Schulen beim Auf- und Ausbau der Schulgärten und dadurch die langfristige Förderung einer spannenden Lernkultur, die Biodiversität anhand von nur einer Pflanze sinnlich erleb- und begreifbar macht! Wir brauchen Spenden, um Druck-, Transport- und Personalkosten abdecken zu können.

Erzählen Sie es Ihren Freunden




Dieses Projekt unterstützen