AIDS-Beratungsstelle der Caritas

Haus der Würde

Auch heute erleben HIV-positive Menschen Diskriminierung, die nicht selten zu Versorgungslücken führt:

Da ist bspw. der HIV-positive Familienvater, dessen 10-jährige Tochter plötzlich nicht mehr mit ihrer besten Freundin spielen darf, nachdem sich seine Frau einer engen Freundin anvertraut hatte, der Mutter der Freundin der kleinen Tochter. Wiederum für den Vater mit einer schweren AIDS-Symptomatik, der sich lange aus Scham nicht hatte testen lassen, finden wir keine stationäre Betreuungseinrichtung – Sie finden HIV leider selten im Portfolio rehabilitativer Einrichtungen oder Wohnprojekte.. Wir planen ein bedarfsgerechtes Wohn- und Betreuungsangebot für 8-12 Menschen in komplexen Lebenslagen und besonderen Lebensphasen. Aktuell bestehen dazu zwei Szenarien für das Wohnprojekt: entweder Neubau oder Sanierung Schrenkstrasse. Das Fundraisingprojekt dient dazu, die benötigten Geldmittel für den Bau oder die Renovierung zu beschaffen. Der laufende Betrieb des Wohnprojektes ist gesichert.


Erzählen Sie es Ihren Freunden




Dieses Projekt unterstützen