Tierschutzverein Regensburg u. U. e. V.

Resozialisierung traumatisierter Tiere

Wenn Tiere nicht artgerecht gehalten werden oder sogar gequält und misshandelt werden, tragen sie Schäden an Geist und Körper davon. Nach Beschlagnahmung durch die Amtstierärzte, Einlieferung durch die Polizei oder Hinweise aus der Bevölkerung, nehmen wir diese traumatisierten Wesen bei uns auf. Um ihnen eine Zukunft in liebevollen Familien zu ermöglichen, müssen die Tiere erst geduldig und behutsam sozialisiert werden. Dies geschieht in zeitaufwendigen Maßnahmen und durch persönliche Zuwendung, die im Tierheimalltag durch die Angestellten nicht machbar ist. Daher nutzen wir die fachliche Hilfestellung von Tiertrainern, was zusätzliche Kosten verursacht. Auch eine leider oftmals notwendige intensive tierärztliche Versorgung kostet viel Geld. 

Erzählen Sie es Ihren Freunden




Dieses Projekt unterstützen