Sozialfelle e.V.

Laufende, medizinische Hilfen für Heimtiere

Immer mehr Menschen leben von Hartz IV oder Grundsicherung und können auf viele Hilfsangebote zurückgreifen. Was aber, wenn das eigene Tier erkrankt? Hier kommen bedürftige Menschen schnell an ihre finanzielle Belastungsgrenze. In diesen Fällen springt Sozialfelle e.V. ein und übernimmt u.a. die Kosten für tierärztliche Behandlungen. Aber auch häusliche Unterstützung wird geleistet. Hierzu gehören Gassigänge, wenn Herrchen oder Frauchen erkrankt sind oder eine externe Unterbringung bei längeren Krankenhausaufenthalten. Die anfallenden Kosten hierfür werden von Sozialfelle e.V. übernommen. Die Zielgruppe dieser Leistungen sind Familien, die durch Arbeitslosigkeit oder Krankheit in Hartz IV gerutscht sind, Rentner und alleinstehende, die Grundsicherung erhalten sowie Menschen mit psychischen Erkrankungen und Obdachlose.

Erzählen Sie es Ihren Freunden




Dieses Projekt unterstützen