Rheingauer Jugend für Afrika e.V.

Solarlampen für die Hausaufgaben

Ohne Strom bei Dunkelheit Hausaufgaben machen oder für die nächste Prüfung lernen? Vielen afrikanischen Kindern und Jugendlichen bleibt da nur die Kerosinlampe, um in der früh einsetzenden Dunkelheit zu lernen. Kerosin ist gesundheitsschädlich (Dämpfe), gefährlich (Verbrennungen) und teuer (bis zu 1/4 des Einkommens einer Familie).
Wir setzen uns daher dafür ein, dass die Schülerinnen und Schüler des Kikunduku School Projects eine in Kenia hergestellte Solarlampe zum Lernen bekommen. Diese ist Eigentum der Schule, wird täglich während des Schulbesuchs von der Sonne kostenlos aufgeladen. Nachmittags wird sie ausgeliehen und spendet nach Beenden der Feld- und Hausarbeit Licht für die Hausaufgaben, zum Lernen oder für Handarbeiten der Familie.
Eine finanzielle Entlastung der zumeist sehr armen Familien, ein gesünderes und ungefährlicheres Leben, eine Verbesserung der häuslichen Lernsituation und damit bessere Bildungschancen für junge kenianische Menschen!

Erzählen Sie es Ihren Freunden




Dieses Projekt unterstützen