Rheingauer Jugend für Afrika e.V.

Wiederaufbau nach der Flut

Im Mai 2018 wurde die Kisiio Primary School am Ufer des Athi River im Süden Kenias völlig überraschend von einer Flutwelle überschwemmt - ein Damm war gebrochen. Das gesamte Gelände mit allen Gebäuden und der gerade angelegten Mango-Plantage stand unter Wasser. Die Wucht des Wassers zerstörte die Toiletten, die Fußböden mehrerer Klassenräume, riss Unterrichtsmaterial sowie zahlreiche Mangopflanzen mit sich, die der Schule ein Einkommen sichern sollten und warf die Schule um Jahre zurück.

Aus diesem Grund haben wir 2018 damit begonnen, diese Schule zu unterstützen. Nach und nach werden in Zusammenarbeit mit den Eltern und der Schulleitung neue Toiletten gebaut, die Klassenräume wiederhergestellt und renoviert, die Mangoplantage wieder aufgebaut.

Unser Ziel ist es, die Unterrichtsbedingungen dauerhaft zu verbessern und den knapp 200 Kindern der strukturschwachen Umgebung einen erfolgreichen Schulbesuch zu ermöglichen und damit ihnen und ihren Familien eine Perspektive zu eröffnen.
Dazu gehört neben den baulichen Maßnahmen auch die Finanzierung von Schulbüchern, Schuluniformen und Unterrichtsmaterial.

Für die dauerhafte Finanzierung dieser Projekte an der Kisiio Primary School sind wir ausschließlich auf finanzielle Unterstützung durch Spenden und Fördermittel angewiesen. Wir freuen uns über jede Spende und investieren sie ohne Abzug in die Projekte, in Form von Baumaterial und für Helfer.

Erzählen Sie es Ihren Freunden




Dieses Projekt unterstützen