Klima ohne Grenzen gemeinnützige GmbH

Uganda: Sauberes Trinkwasser für arme Haushalte ohne klimaschädliches Abkochen

In der Projektregion, dem Isingiro Distrikt / Westuganda, haben 74% der Menschen keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. Die Verwendung von verunreinigtem Oberflächenwasser führt regelmäßig zu Magen-Darm-Infektionen, die insbesondere für Kleinkinder immer wieder tödlich verlaufen (WHO: 27.200 Todesfälle/Jahr). Um Krankheiten zu verhindern muss Trinkwasser abgekocht werden. Die hierfür genutzten traditionellen Holzfeuer sind nicht effizient, führen zu hohen CO2-Emissionen, Rauchbelastung der Wohnräume und fördern die Abholzung. 
Mit diesem Projekt fördern wir die Nutzung von Sand-Filtern zur Trinkwasseraufbereitung. Die Filter werden vor Ort hergestellt und armen Familien kostenfrei überlassen. Die bewährten Filter benötigen zur Reinigung des Wassers weder Energie noch Chemikalien und sind für Laien einfach und kostenfrei zu warten. In der ersten Projektphase erhielten bereits 3.000 arme Haushalte kostenlos einen Trinkwasserfilter und damit 15.000 Menschen Zugang zu sauberem Trinkwasser. 

Erzählen Sie es Ihren Freunden




Dieses Projekt unterstützen