Förderverein KOBRA e.V.

Beratung/Therapie - Wege eröffnen für ein selbstbestimmtes Leben

Kinder und Jugendliche, die sexuelle Übergriffe/sexuelle Gewalt erlebt haben, sind stark in ihrer Selbstregulation und ihrem Selbstbewusstsein beeinträchtigt. Zusätzlich ist ihr Alltag von Konzentrationsproblemen, Albträumen, Wutausbrüchen, Essstörungen, Selbstverletzungen, suizidalen Gedanken und mehr beeinflusst. Symptome wie Mangel an Sozialkompetenz, Isolation und dissoziatives Verhalten treten auf. Erhalten Kinder und Jugendliche keine therapeutische Unterstützung, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass sie ein Leben lang durch psychische, physische, körperliche und soziale Schwierigkeiten beeinträchtigt werden und stark gefährdet sind, erneut Opfer von sexueller Gewalt zu werden. Durch therapeutische oder pädagogische Hilfen kann eine Kindeswohlgefährdung vermieden und weiteres Erleben von Gewalt verhindert werden. KOBRA bietet den betroffenen Kindern und Jugendlichen sowie deren Familien diese Hilfen kostenlos. Ein Drittel der Kosten müssen durch Spenden gedeckt werden.

Erzählen Sie es Ihren Freunden




Dieses Projekt unterstützen