Die Bremer Suppenengel e.V.

Ein Haus für die Suppenengel Bremen

Die Zahl der Obdachlosen und Bedürftigen nimmt - nicht nur in Bremen - seit Jahren (und vor allem in den letzten Monaten!) stetig zu und es ist bereits zu diesem Zeitpunkt abzusehen, dass dieser negative Trend dauerhaft anhalten wird. Diese Entwicklung führt bereits heute dazu, dass die seit 10 Jahren genutzte Bleibe der Suppenengel in einer Kirchen-Gemeindeküche aus allen Nähten platzt. Dies betrifft insbesondere die geringe Küchengröße und die mangelhaften Lagerkapazitäten sowie die unzulängliche Unterbringungsmöglichkeit unserer Transportfahrräder. Damit ist eine ausreichende Versorgung der Bedürftigen schon jetzt nicht mehr möglich. Eine unabhängige Projektgruppe hat Alternativen zur Lösung des Problems erarbeitet und empfohlen, eine eigene Immobilie mit großer Küche anzuschaffen, da dies langfristig die wirtschaftlichste Lösung ist.

Erzählen Sie es Ihren Freunden




Dieses Projekt unterstützen