Aid by Trade Foundation

CmiA Community Cooperation Projekt

Cotton made in Africa (CmiA) wurde im Jahr 2005 als unabhängig agierende Initiative gegründet. Träger von CmiA ist die Aid by Trade Foundation (ABTF) mit Sitz in Hamburg. CmiA schützt die Umwelt und unterstützt aktuell über eine Million Baumwollbauern und deren Familien in Subsahara Afrika dabei ihre Lebensbedingungen zu verbessern und die Umwelt zu schützen.

Tätigkeitsschwerpunkte:

Als Standard für nachhaltige Baumwolle aus Afrika setzt sich CmiA für eine kontinuierliche Verbesserung der Baumwollproduktion unter sozialen, wirtschaftlichen und umweltfreundlichen Gesichtspunkten ein. In land- und betriebswirtschaftlichen Trainings lernen Kleinbauern effiziente und umweltfreundliche Anbaumethoden – ohne den Einsatz künstlicher Bewässerung, gen-manipulierten Saatguts oder gefährlicher Pestizide. Kinderarbeit ist nach dem CmiA Standard strikt verboten. Zusätzlich profitieren die Menschen durch Sonderinitiativen wie Schul- oder Wasserprojekte und Kleinbäuerinnen werden in ihrer Unabhängigkeit gestärkt.

Stärken:

Bei Cotton made in Africa (CmiA) kann jeder Konsument mit seiner Spende und mit dem Kauf eines mit Cotton made in Africa ausgezeichneten Produktes etwas Gutes für die Kleinbauern, ihre Familien und den Schutz der Umwelt tun.

Kontakt:

Aid by Trade Foundation
Gurlittstraße 14
20099 Hamburg
Germany

Erzählen Sie es Ihren Freunden




Dieses Projekt unterstützen