Abstinenzverein Trockendock e.V.

Sozialmobil

Unser Sozialmobil wird benötigt, um die vielen schwerbehinderten und abstinent lebenden Suchtkranken der Stadt zu den Begegnungsstätten und Örtlichkeiten der Selbsthilfegruppen zu fahren, damit sie regelmäßig an den überaus wichtigen Treffen teilnehmen können, um Freizeitaktivitäten zu realisieren und auch, um Lebensmittel an soziale Problemgruppen zu verteilen. Sozial schwache Familien und besonders die Kinder werden durch diese Transportmöglichkeiten unterstützt. Bei der Fahrt durch Rostock holen wir dann bei Rostocker Bäckern gleichzeitig Backwaren ab und verteilen diese auf die Begegnungsstätten. Auch damit sozial schwache Familien an Aktivitäten und Veranstaltungen für Angehörige und vor allem Kinder teilnehmen können, wird dieses Sozialmobil dringend gebraucht. Zur Abdeckung der Betriebskosten und Unterhaltung des Fahrzeuges für die nächsten 10 Jahre wird eine finanzielle Unterstützung i.H. von ca. 5000,- € jährlich benötigt.

Erzählen Sie es Ihren Freunden




Dieses Projekt unterstützen

STANDORT