Initiative zur Förderung aktiver und freier Pädagogik e.V.

Ein Garten für Bildung und Ernährung

Ein wichtiger Teil unserer Arbeit als Ganztagsschule, ist die gemeinsame Arbeit mit den Lehrer*innen, Schüler*innen und Eltern in den Kursbereichen. In den letzten Jahren haben wir das Thema Agenda 2023 und die 17 Entwicklungsziele hier besonders einbezogen (z.B. waren wir 2018 vertreten beim Markt der guten Tat, in der Woche der Nachhaltigkeit). So versuchen wir auch, Nachhaltigkeit praktisch erlebbar im Schulalltag einzubinden und starteten das Projekt "Kinderküche", bei dem die Kinder in wechselnden, festen Gruppen für das Frühstück selber einkaufen und diese vor- und nachbereiten. Im nächsten Schritt planen wir die Gestaltung eines Gemüse- und Kräutergartens, der ein wichtiger Bestandteil der "Kinderküche" werden soll. Die Kinder bauen hier ihr eigenes Gemüse an und erfahren auf praktische Weise, wo ihr Gemüse herkommt, wie viel Arbeit im Gemüseanbau steckt und welche Bedeutung das Zusammenspiel von Mensch und Natur für das Gelingen hat. Wir beschäftigen uns mit Produktions- und Konsumthemen und schaffen eine fächerübergreifende Erfahrungswelt. Leider sind unsere Außenflächen durch die Baumaßnahmen der letzten Jahre durch Bauschutt belastet und wir müssen auf Alternativen zurückgreifen, um unser Projekt umsetzen zu können. So werden wir im Außenbereich sieben Hochbeete entstehen lassen. Die Förderungen wollen wir für den Kauf von Geräten, Materialien und Pflanzen einsetzten.

Aktuelle Platzierung
559 von 3.963
7 Stimme erhalten
Dieses Projekt unterstützen

PROJEKT UNTERSTÜTZEN