Lebenshilfe Neustadt/Weinstr. e.V.

Boule inklusiv

Die Lebenshilfe Neustadt bietet umfassende Förder- und Unterstützungsmöglichkeiten für Menschen mit Behinderung. Auch Inklusion und Teilhabe sind grundlegende Anliegen. Um Menschen mit und ohne Behinderungen zusammen zubringen und gemeinsame Aktivitäten zu ermöglichen, wurde in einer Freiwilligen-Aktion am Georg-Jungmann-Haus, einem Wohnhaus für 24 Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen, ein Boule-Platz gebaut. 

Sport verbindet Menschen. Boule ist ein Sport der von Jung und Alt gleichermaßen ausgeübt werden kann. Dabei ist es egal ob man gut zu Fuß, ob auf den Rollstuhl angewiesen ist, ob man sportlich oder nicht so sportlich ist. Somit bietet Boule eine gute Grundlage für Inklusion und "Mehr Miteinander". Wir möchten die Möglichkeit für ein Miteinander schaffen, um gegenseitigen Respekt und wechselseitige Akzeptanz von Menschen mit und ohne Behinderung zu fördern. Getreu dem Lebenshilfe-Motto: "Es ist normal verschieden zu sein!"

Es sind bereits Kontakte zu verschiedenen Einrichtungen wie die umliegenden Schulen, einer christlichen Gemeinde und verschiedenen Sportvereinen geknüpft worden, die zu gemeinsamen, regelmäßigen Boule-Spieltagen und Turnieren eingeladen werden sollen.

Der Boule-Platz ist planiert, aber es fehlt noch an wichtiger Ausstattung für den Boule-Platz; Sonnensegel, Bänke und Tischen für die Spieler und Zuschauer. Hier hoffen wir auf Spenden. Auch für die Vorbereitung, Organisation und dauerhafte Umsetzung der inklusiven Spieltage sind wir auf finanzielle Unterstützung angewiesen.

Erzählen Sie es Ihren Freunden




Dieses Projekt unterstützen