Ocean Sounds e.V.

Schutz der Wale rund um die Raja Ampat Inseln (Indonesien)

Ein einziger Wal bindet mehr CO2 als mehrere tausend Bäume! Es geht beim Schutz dieser Tiere also einmal mehr um alles! Rund um die indonesischen Raja Ampat Inseln (West-Papua) leben mindestens 18 Arten von ihnen. Der Bestand dort ist unerforscht, unbekannt und somit ungeschützt. Zudem sind die Raja Ampat Inseln umgeben mit den letzten gesunden Korallenriffen der Erde. Wale tragen erheblich zum Erhalt dieser Riffe bei. Ein Schutz der Wale in Indonesien ist also außerdem gleichbedeutend mit dem Schutz der Korallenriffe.
Plastikvermüllung, Klimawandel und rücksichtsloser Tourismus haben schon heute dramatischen Einfluss auf das Fress- und Sozialverhalten der Wale. Immer mehr Tiere verenden am Müll, ein gestörtes Paarungsverhalten gefährdet langfristig den Artenbestand. Diese Probleme sind bereits von überall dort bekannt, wo – zum Beispiel durch uns – genauere Forschungsergebnisse vorliegen. Wir entwickeln ein Meeres-Monitoring, mit dem der Bestand der Wale in Raja Ampat erstmalig dokumentiert, ihr Verhalten besser verstanden und Maßnahmen zum Artenschutz erarbeitet werden.
Vor Ort arbeiten wir schon mit der Bevölkerung, klären auf und involvieren die Leute direkt in unsere Projekte. Unser Ziel: Einheimische lernen den Wert ihrer natürlichen Ressourcen kennen und schätzen, um sie in der Folge selbst verwalten und schützen zu können. Wir arbeiten unabhängig von staatlichen Hilfen – und sind auf finanzielle Unterstützung durch Institutionen wie die Ihre zwingend angewiesen.

Erzählen Sie es Ihren Freunden




Dieses Projekt unterstützen