Asia-Charity Organization e.V.

Kinderzentrum Bien Hoa

Das Durchschnittseinkommen einer vietnamesischen Familie beruht auf etwa 150 Euro im Monat, wovon allein etwa 30 - 40 Euro Schulgeld für die Kinder im Monat anfallen. Viele Familien aus ärmeren Verhältnissen können es sich nicht leisten ihre Kindern an staatliche Schulen zu schicken, sodass diese bereits im Altern von 4-5 Jahren ihren Familien dabei helfen müssen, Geld zu verdienen. Die Kinder sammeln auf der Straße Müll, verkaufen Lottolose oder helfen bei der Arbeit an Baustellen. Sie kommen aus sehr schwierigen familiären Verhältnissen, wo ein Elternteil fehlt, die Eltern schwer erkrankt sind oder sie bereits Waisenkinder sind und bei einem Verwandten, vor allem den Großeltern, leben müssen. 
Das Kinderzentrum in Bien Hoa sammelt diese Kinder auf der Straße auf und gibt ihnen die Möglichkeit, ganztags unter ehrenamtlicher Betreuung, an schulischem Unterricht teilzunehmen und eine warme Mahlzeit zu essen zu bekommen. Neben dem Unterricht werden auch Freizeitaktivitäten wie Tanzunterricht, Kampfsport, Chor oder Keyboard-Unterricht angeboten. Mit dieser Einrichtung wird den Kindern ein zweites zu Hause gegeben, wo sie Zuneigung, Sicherheit und Gemeinschaft erfahren. 
ACO sammelt Spendengelder, um die Schulgebühren sowie die forlaufenden Kosten für Lehrmaterial, Schuluniform und Essen zu übernehmen. Zudem finden dreimal im Jahr Festivitäten, wie das Neujahrsfest, Mondfest und Weihnachten statt, die auch nur mit finanzieller Unterstützung für die Kinder organisiert werden können.

Erzählen Sie es Ihren Freunden




Dieses Projekt unterstützen