AliBi-Eifelservice gGmbH

Aus alt mach neu!

So viele Dinge, die keiner mehr brauch. Wer kennt das nicht?
Vieles davon findet ein jeder als Altlast auf seinem Dachboden, in Garagen, in Schuppen, in Kellern. Irgendwann landet es auf dem Müll.
In all unseren Arbeitslosenprojekten implantieren wir neben dem täglichen Ablauf zusätzliche Upcycling-/Recyclingprojekte. Dabei verarbeiten wir unbrauchbares Material, dass an unser Second-Hand-Kaufhaus gespendet wurde. Wir nutzen Abfallprodukte von anderen Betrieben - sei es der Salateimer der Kantine, Holzkisten des Obsthändlers oder Einwegpaletten des Bestattungsgroßhändlers. Wir haben ein großes Gewächshaus mit alten Töpfen von Blumenhändlern bestückt, ziehen verschiedenste Blumen- und Gemüsesorten und versorgen damit Schrebergartenbesitzer, Balkongärtner, Hobbygärtner, usw.
Wir peppen auf, gestalten um, probieren aus, sind kreativ und finden immer wieder neue Wege und Möglichkeiten, alten Dingen eine neue Wertigkeit zu geben.
Da wird der alte Stuhl zum Deko-Objekt, ausgediente Holzkleiderbügel zu Wandhaken, alte Kerzen und Konserven zu Sturmlichtern und der wackelige Küchentisch zum kleinen Hochbeet.
Kindergruppen besuchen unser Gewächshaus, lernen dort etwas über verschiedenste Naturbereiche und werkeln mit uns zusammen Pflanzköpfe, Seedbombs, Vogelscheuchen aus CD’s, etc.
Unser Grundmaterial schöpfen wir aus Spenden, betreut werden die Arbeiten von unserem Stammpersonal. Für Werkzeug, Werkmaterialien und laufende Kosten sind wir jedoch auf finanzielle Unterstützung angewiesen.

Erzählen Sie es Ihren Freunden




Dieses Projekt unterstützen